Stalter bietet Federn aus Sondermaterialien nach Maß

Technische Federn aus Sonderwerkstoffen für spezielle Anwendungsfälle

Für Käufer aus sämtlichen Bereichen ist es wichtig, die passende Qualität zum nötigen Einsatzgebiet erwarten zu können. In besonderem Maße gilt das für Industrie und Handel. Um dies auch ihren Kunden auf dem Gebiet der technischen Federn gewährleisten zu können, liefert die Stalter Technische Federn GmbH technische Federn aus vielen verschiedenen Materialien, die auf die vielfältigen Einsatzgebiete der Kunden angestimmt sind.

Ventilfederstahldraht, Edelstahl, Hastelloy oder Inconel

Für die Fertigung ihrer Produkte, die unter anderem Druck- und Zugfedern sowie Drehfedern und Drahtbiegeteile beinhalten, verwendet das Hockenheimer Unternehmen beispielsweise für dynamische Anwendungsfälle ölschlusslegierten Federstahldraht nach DIN 17223-1. In korrosiver Umgebung kommt nichtrostender säurebeständiger Edelstahldraht nach DIN 17224 (1.4310, 1.4401, 1.4568) und DIN 17440 (1.4571) zum Einsatz. Für spezielle Anwendungsfälle stehen Hastelloy C4 (2.4610), Federbronze (2.1020), Kupferberyllium (2.1247), sowie für den Hochtemperatureinsatz Inconel X-650 (2.4669) oder Nimonic 90 (2.4632) in vielen Drahtstärken zur Verfügung.

Standardlösungen und individuelle Modelle nach Kundenvorgaben

Aus diesen Materialien und Werkstoffen fertigt die Stalter Technische Federn GmbH verschiedenste Typen von Federn. Interessierte Kunden können ihre Sonderanfertigungen in Klein- oder Großserie in Auftrag geben. Stalter kümmert sich dabei um die vollständige Abwicklung von der Beratung bis hin zur termingerechten Auslieferung. Auf der unternehmenseigenen Website erhalten Interessenten weiterführende Informationen über das Angebot des Federnspezialisten.

Keywords:Technische Federn, Zugfedern, Ventilfedern

adresse

Werbung